Tim Bengel malt mit Kindern

Bild v. li. (hintere Reihe): Tim Bengel, Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg, Karl Craiß (Vorsitzender Christophorushilfe e.V.), Kerstin Lepp und Sabine Vincon vom Kinderzentrum

Der international bekannte Künstler Tim Bengel besuchte zusammen mit der Vorstandsvorsitzenden von Kinderglückswerk e.V., Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg und der Vereinskollegin Petra Maria Huber am 29. August 2019 das Kinderzentrum Maulbronn. Der Künstler wollte mit Kindern der Kinderklinik ein besonderes Kunstwerk schaffen.

Dabei sollten die Kinder die einzigartige Arbeitsweise des Künstlers näher kennenlernen und dazu angeregt werden, Techniken auszuprobieren und Kunst zu schaffen. Aber vor allem sollte dieser Besuch für sie eine Atempause sein und ihnen Mut für das Verfolgen ihrer Träume geben.

Ein großer und acht kleine Träumer wollten ein Stück Kunst schaffen in Maulbronn

– mit Hilfe von Kinderglückswerk e.V., dem gemeinnützigen Verein aus Stuttgart, der kranken und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen ihre innigsten Herzenswünsche erfüllt.

Mit Sand und einer Leinwand, die der Künstler für diese Aktion mitgebracht hatte, ging es ans Werk. Die Kinderklinik hatte dafür eigens einen schattigen Platz im Garten reserviert. Unter Anleitung von Tim Bengel wurde nun mit Sand eifrig „gemalt“, das fertige Bild dann hochgehoben, um den überschüssigen Sand zu entfernen und dem staunenden Publikum das so entstandene Kunstwerk zu präsentieren. Auf Wunsch der Kinder soll nun dieses Bild in der Eingangshalle des Kinderzentrums hängen. So können die Kinder ihr Werk täglich neu betrachten, sich an das gemeinsame Tun erinnern und daraus neue Kraft und Hoffnung schöpfen.

Ein besonderer Dank gilt dem in Esslingen lebenden Künstler Tim Bengel, der für seine Werke ungewöhnliche Materialien wie Sand und Gold verwendet. Er zählt derzeit wohl zu den wichtigsten Künstlern seiner Generation.