Humor hilft heilen - Dr. Eckart von Hirschhausen im Kinderzentrum

Bild links: Eckart v. Hirschhausen (4. v. li.) mit den Clowns, den Kindern und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter des KiZe

„Humor hilft heilen“ – unter diesem Motto hat der bekannte Kabarettist und Autor vor Jahren eine Stiftung gegründet, die den Einsatz von ausgebildeten Klinikclowns unterstützt. Aus diesem Grund besuchte Eckart von Hirschhausen am 24. Mai 2019 das Kinderzentrum und nahm an einer Vorstellung der Clowns Camilla und Bruno in der Kinder- und Jugendstation teil, bei der die Zuschauer viel Spaß hatten.

Dr. Eckart von Hirschhausen im Kinderzentrum

Eckhardt von Hirschhausen mit den Kindern und den Clowns

Clownereien für junge Patientinnen und Patienten

Oberärztin Dr. Ulrike Gaiser und Pflegedienstleiterin Elisabeth Schuh lobten den positiven Effekt dieser Clownereien auf die jungen Patientinnen und Patienten. Besonders angetan hatte es dem Gast die fünfjährige, schwerbehinderte Chelsea mit ihrer positiven, kontaktfreudigen  Art. Dr. von Hirschhausen betonte, dass er von seiner eigenen medizinischen Tätigkeit her um die schweren Belastungen weiß. denen Familien mit behinderten Kindern ausgesetzt sind.

Karl Craiß, Vorsitzender des Fördervereins, erklärte, dass sich die Christophorushilfe an den Kosten für die Klinikclowns beteiligen werde. Gemeinsam mit  Dirk Berner, dem kaufmännischen Geschäftsführer des KiZe, wies er auf die Bedeutung des Fördervereins für das Kinderzentrum hin, das keinen staatlichen oder kommunalen Träger hat. Gerade jetzt, wo die Sanierung des Altbaus anstehe, seien erhebliche Spendenmittel (ca. 5 Mio. Euro) notwendig.

Die Christophorushilfe dankt Eckhardt von Hirschhausen ganz herzlich für seinen Besuch.