Wir helfen, dass Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen, Entwicklungsstörungen, Behinderungen, psychischen und sozialen Problemen im Kinderzentrum Maulbronn umfassend gefördert und behandelt werden. Dazu gehört auch, dass die Not ihrer Familien gelindert wird.

Wir helfen, den Bestand der Klinik zu sichern und die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden zu fördern.

  • Mit dem Herzen sehen.......

    mehr

  • Mit den Händen helfen....

    mehr

  • Zukunft bauen.....

    mehr

Aktuelles aus der Christophorushilfe

Aktionen und Berichte

 
 

Aktuelle Projekte

Auswirkungen der Corona-Epidemie auf das KIZE

Die Corona-Krise hat auch auf die Arbeit im Kinderzentrum Maulbronn Auswirken. Neue Therapie- und Behandlungskonzepte werden erarbeitet. Dazu wird neue Hard- und Software (Laptops, Kameras, Softwarelizenzen, usw.) benötigt, um diese Behandlung realisieren zu können.

Auch benötigt wird in großem Maße Schutzausrüstung (OP-Masken, FFP2-Masken, Schutzkittel etc.) deren Preise teilweise über dem 15fachen des „Normalpreises“ liegen.

Mehr

 

Klinikausstattung - Neu- und Ersatzinvestitionen in 2020

Für das Jahr 2020 sind Investitionen für die Klinikausstattung im Umfang von ca. 56.000 Euro notwendig, um die Infrastruktur für die Behandlung der Kinder auf dem aktuellen Stand zu halten.
Hinzu kommt ein jährlicher Betriebskostenzuschuss für Klinikschule und Kindergarten mit 38.000 Euro sowie ein Kostenanteil für die Klinikclowns.

Mehr

 

Therapie-Schwimmbad und Klinikschule

Die Instandsetzung und Erneuerung des Therapiebades und Verlegung der Klinikschule erfordern ca. 350.000 Euro. Das Therapiebad ist derzeit außer Betrieb.

Das Schwimmbad ist für die Kinder des Kinderzentrums doppelt wichtig

Zum einen um schwimmen zu lernen, zum anderen ist die Therapie im Wasser für viele Kinder Medizin. Kinder z.B. mit Lähmungen können sich leichter im Wasser bewegen und so motorisch lernen und sozial eingebunden werden.

Die Unterrichtsräume unserer Spezialschule sollen in das Verwaltungsgebäude verlegt werden. Dadurch wird die natürliche Situation erreicht, dass z.B. Kinder mit Schulängsten vom Umfeld der Station, wo sie übernachten, ins Nachbargebäude zur Schule gehen. Die Schule bildet wie im Alltag einen eigenen Komplex, bei dem die Kinder in kleinen Gruppen inklusiv unterrichtet und gefördert werden.

Mehr

 

Neues Klinikinformationssystem

Ein neues Klinikinformationssystem wird derzeit eingeführt und soll bis Ende 2021 im Einsatz sein. Das Kinderzentrum braucht eine individuell angepasste EDV-Technologie, insbesondere für die schwerkranken Kinder auf Station, die viele Hilfen eng verzahnt brauchen.

Der Kostenaufwand beläuft sich hier auf insgesamt ca. 430.000 Euro, wovon wir bereits 250.000 Euro Spendenmittel eingesammelt haben, hier fehlen uns noch ca. 180.000 Euro zur vollständigen Finanzierung.

Mehr


 

Zu unseren aktuellen Projekten, die wir unterstützen.

Vieles haben wir Dank der Hilfe von vielen Spendern schon geschafft.

Spenden